Die Ökumenische Krankenhaushilfe - "Die Grünen Damen und Herren"


Liebe Patientin, lieber Patient,

unser Lotsen-Dienst begrüßt Sie beim Einzug in das Krankenhaus und ist Ihnen bei vielerlei Dingen behilflich. Wir möchten uns Ihnen als ökumenische Krankenhaushelfer, besser bekannt als „Grüne Damen/Herren“ vorstellen und bieten Ihnen an, Ihnen Ihren Aufenthalt im Krankenhaus zu erleichtern.

Wir nehmen uns Zeit für Sie oder Ihren Angehörigen

Sie können sich entweder direkt oder auch über die Stationsschwester an uns wenden.

Wir besuchen Sie gerne auf Ihrem Zimmer, nehmen uns Zeit

  • für Ihre persönlichen Anliegen
  • für Gespräche
  • für die Begleitung zu Untersuchungen
  • für Spaziergänge
  • kleine Besorgungen und Ähnliches
  • zum Vorlesen
  • zum Basteln, Spielen und Singen

Vertrauen

Für uns gilt die Schweigepflicht. Innen findet ein Austausch statt, aber absolutes Schweigen nach außen. Wir gehören der Arbeitsgemeinschaft Evangelische Krankenhaus-Hilfe an.

Entstehungsgeschichte

Über den Volunteer Service in den USA kam die Einrichtung der „pink ladies“ in den 60er Jahren zu uns. Die Evangelische Krankenhaus-Hilfe begann 1969 mit ihrer Tätigkeit der „Grünen Damen", wie sie bei uns heißen. Heute arbeiten bundesweit 10.889 Helferinnen und Helfer im Rahmen dieser als gemeinnützig anerkannten Arbeitsgemeinschaft.

Frau Ursula Schilakowski setzte sich dafür ein, einen solchen Dienst auch für Bergedorf zu initiieren. Pünktlich zur Neueröffnung des Bethesda Krankenhaus Bergedorf am Glindersweg im Jahre 2004 konnten wir mit 23 Helferinnen und 9 Helfern unsere Arbeit als Ökumenische Krankenhaushelfer beginnen.

Das Leitungs-Team setzt sich zusammen aus:

  • Barbara Wiese (Krankenhaus-extern)
  • Schwester Juliane Niemeyer, Stellv. Pflegedirektorin, Bethesda Krankenhaus Bergedorf

Kontakt:

Ökumenische Krankenhaushelfer: Telefon 040 72554-1055

Weitere Informationen: www.ekh-deutschland.de