Wir sorgen für Sie - vor, während und nach der Geburt Ihres Kindes

Der sanfteste Weg ist unser Ziel

Entscheiden Sie selbst, ob Sie Ihr Kind am besten im Liegen, in der Hocke oder im Wasser entbinden möchten. Ein erfahrenes Geburtshilfe-Team steht Ihnen in jedem Fall zur Seite. Für Ihre medizinische Versorgung bieten wir modernste Technik, aber selbstverständlich auch sanfte Methoden wie Homöopathie, Akupunktur und Aromatherapie. Auch im Fall eines Kaiserschnitts gehen wir auf Wunsch den sanften Weg, damit Sie gemeinsam die Geburt erleben können. Wir unterstützen den Aufbau der Mutter-Kind-Bindung durch Förderung des Bonding auch bei Kaiserschnitt  und setzen, wenn Sie möchten, die Känguru-Methode auch im Kreißsaal (mit Hilfe eines speziellen Tragetuches) um.
Geburten aus Beckenendlage (wenn der Po des Kindes zuerst kommt) können auch ganz normal durchgeführt werden. Ein Kaiserschnitt ist nicht zwingend erforderlich. Stimmen alle Werte, so besteht kein größeres Risiko für das Kind als bei einer normalen Geburt. Auch die Drehung des Kindes vor der Geburt wird bei uns angeboten. In einem Gespräch ab der 37. Woche können alle Fragen gestellt und der beste Weg für Sie und Ihr Kind gefunden werden.
Geburtsschmerzen behandeln wir nach Ihren Wünschen beginnend mit sanften, natürlichen Methoden über die Gabe von schmerzlindernden Medikamenten bis hin zur Lachgasanalgesie. Reichen diese Methoden nicht aus, so steht die Anästhesieabteilung 24 Stunden am Tag zur Verfügung um eine rückenmarksnahe Betäubung durchzuführen. Diese kann individuell gesteuert werden.

 

Geburten aus Beckenendlage

Wir möchten Ihnen zu jeder Zeit und unter allen Umständen die beste Möglichkeit zur Geburt für Sie und Ihr Kind bieten.
Deshalb führen wir bei Beckenendlage des Kindes (der Po führt und nicht der Kopf) nicht automatisch einen Kaiserschnitt durch. Denn wenn alle Untersuchungsergebnisse passen, hat eine Geburt aus Beckenendlage kein höheres Risiko als eine normale Geburt.

Im Fall einer Beckenendlage möchten wir Sie bitten, dass Sie sich in der 36., spätestens 37.  Schwangerschaftswoche in unserer geburtshilflichen Sprechstunde vorstellen, damit wir Sie und Ihr Kind untersuchen können und mit Ihnen die beste Form der Geburt festlegen können. Nach ausführlicher Untersuchung und Beratung über alle Möglichkeiten entscheiden Sie darüber, welcher Weg beschritten wird. Idealerweise haben Sie sich zuvor bereits in unserer Hebammensprechstunde angemeldet. Eine fehlende Anmeldung ist jedoch kein Hinderungsgrund für eine Beratung.

  • Wir bieten die Möglichkeit der normalen Geburt auch bei Erstgebärenden, wenn die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass sich das Kind normal entwickelt, die Körpermaße passen und auch Ihrerseits keine Auffälligkeiten im Becken vorhanden sind. Selten ist es notwendig, eine für das Kind ungefährliche Kernspintomografie des Beckens durchzuführen.
  • Als Alternative bieten wir die äußere Wendung des Kindes an. Diese führen wir ab Beginn der 38. Woche(37+0 SSW)  im Haus durch. Hierbei wird versucht, das Kind durch Druck von außen im Bauch zu drehen. Auch für die Wendung gibt es Kriterien, die zuvor genau mit Ihnen besprochen werden.
  • Die letzte Möglichkeit ist der Kaiserschnitt, den wir normalerweise in der Woche vor dem Termin durchführen. Bei entsprechenden Gründen kann das auch früher sein. 

Beratungstermine können Sie über das Sekretariat der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe vereinbaren.

Telefon: 040 72554 1221

Der Kinderarzt ist täglich anwesend

Die meisten Eltern wünschen sich eine natürliche Geburt ohne viel Technik und ohne Krankenhaus-Atmosphäre: Wir bemühen uns sehr, diesem Ideal so nahe wie möglich zu kommen. Deshalb bieten wir Ihnen nicht nur ein persönliches Ambiente, sondern auch die Sicherheit, jederzeit medizinisch bestmöglich versorgt zu sein. Vor, während und nach der Geburt Ihres Kindes.

Wir führen bei jedem unserer Neugeborenen ein Hörscreening durch. Mit einer  Dokumentationsquote von 99,47 % liegen wir deutlich über dem Durchschnitt anderer Hamburger Häuser. Weitere Informationen finden Sie hier.

Väter sind bei uns immer willkommen

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Baby einen guten Start. Unsere Neugeborenen-Station bietet Ihnen einfühlsame Beratung rund um die Uhr. Beim Stillen und bei der Pflege Ihres Babys steht Ihnen eine unserer Schwestern liebevoll zur Seite. Väter sind bei uns gern gesehen und dürfen bei ihrer jungen Familie übernachten. Sofern die räumlichen Gelegenheiten das zulassen kann jedes Zimmer zu einem Familienzimmer umgestaltet werden. Die vielen Fragen, die sich jetzt möglicherweise stellen, beantwortet Ihnen gern unser gesamtes Team.

Auch nach der Entlassung lassen wir Sie nicht allein

Gern können Sie mit Fragen auch nach der Geburt auf uns zukommen. Denken Sie trotzdem daran, sich vor der Geburt eine Hebamme zu suchen, die Sie nach der Geburt zu Hause begleitet (Die Krankenkasse übernimmt hierfür die Kosten).

Es findet bei uns regelmäßig ein Informationsabend statt. Ein gute Gelegenheit, uns schon vor dem Geburtstermin kennen zu lernen. Zusätzlich bieten unsere Ärzte und Hebammen für intensivere Gespräche persönliche Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung für Sie an.

Telefon: 040 725 54-1640

Leitung und Team

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Tel.: 040 72554-1220
Fax: 040 72554-1222

Thumbnail

Dr. Martin Neuß

Chefarzt Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Gynäkologie und Geburtshilfe
DEGUM II Mammasonografie, DEGUM I Geburtshilfe

Thumbnail

Dr. Maike Kalb-Rottmann

Ltd. Oberärztin

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Thumbnail

Dr. Folke Deppermann

Oberarzt

Gynäkologie und Geburtshilfe

Thumbnail

Christiane Hälbig von der Heide

Oberärztin

Gynäkologie und Geburtshilfe

Kontakt zur Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe