Labor

Labor

Das zur Klinik für Innere Medizin gehörende Zentrallabor versorgt alle Abteilungen innerhalb des Krankenhauses. Die labormedizinische Rund-um-die-Uhr-Versorgung an 7 Tagen in der Woche wird durch ein erfahrenes Team von 12 Medizinisch-Technischen-Assistentinnen im Schichtbetrieb sichergestellt.

Die zeitgerechte Erstellung der Befunde wird durch moderne Analysengeräte, die Verknüpfung der Analysensysteme mit sämtlichen Bereichen des Krankenhauses durch ein integriertes Labor-EDV System gewährleistet. Dies beinhaltet die EDV-gestützte Probenanforderung und die direkte elektronische Übermittlung der Befunde über Bildschirm an die Stationen und Funktionsbereiche. Im Falle von Ausfällen stehen back-up Geräte als Ersatz zur Verfügung. Interessante mikroskopische Befunde können über eine PC Anbindung direkt in die Patientenakte übertragen werden.  Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Nachmeldung von Parametern durch eine EDV-gestützte Probenarchivierung.

In der klinischen Chemie gehört die Blutbilddiagnostik, Gerinnungsstörungen, klinische Chemie, Blutzucker- und Urinanalytik, Schilddrüsen- und Diabetesdiagnostik, Hormonuntersuchungen, Tumormarker, Blutgruppenbestimmungen, Antikörper- Suchtests, Kreuzproben, sowie Liquordiagnostik zum Spektrum. Schnelltests und mikroskopische Diagnostik werden zum Erregernachweis, z.B. von Malaria genutzt.

Das Labor verfügt über ein Blutdepot, welches vom Zentralinstitut für Transfusionsmedizin (ZIT) bestückt wird.

Das Zentrallabor ist zuständig für die Einhaltung der gesetzlichen Regelung zur Qualitätssicherung für den gesamten Bereich der Labordiagnostik im Krankenhaus. Dazu gehören regelmäßige interne und externe Qualitätskontrollen und die Teilnahme an Ringversuchen.