Emily Siegerin im Luftballon-Wettbewerb

Viele kleine Bergedorferinnen und Bergedorfer ließen beim Bergedorfer Kindertag am Stand des Bethesda Krankenhaus Bergedorf ihre Luftballons in den Himmel steigen in der Hoffnung, ihr Ballon würde die weiteste Reise zurücklegen. Am Ende gewann Emily Stenzel das Siegerpaket mit der Playmobil-Fähre, gestiftet von der Firma Hardtfelder Spielzeug GmbH. Emilys Luftballon flog an einem Tag 248 Kilometer weit bis nach Pantelitz, einer kleinen Gemeinde in der Nähe von Stralsund. Die Zweitklässlerin nahm ihren Preis überglücklich von Chefarzt Dr. Martin Neuß entgegen und freute sich: „Ich habe gerade Ferien und richtig viel Zeit, mit der Fähre zu spielen. Vielen Dank!“ 

Erleben Sie das neue Bethesda…

Menschen helfen, die bei uns Hilfe suchen – das ist unser Anspruch für eine gesunde Zukunft. Mit moderner Medizin, einer einfühlsamen Pflege und einem vertrauensvollen Miteinander. Lernen Sie uns noch ein bisschen besser kennen und erleben Sie das neue Bethesda mit diesem Film. Wir sorgen für Sie – an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr. Schauen Sie sich hier unseren neuen Imagefilm an.

12.10.2017, 18 Uhr: Patientenforum "Wenn der Beckenboden schwächer wird ..."

Blasenschwäche – immer noch ein Tabu-Thema in unserer Gesellschaft. Betroffen sind nicht nur ältere Menschen, auch jüngere Frauen leiden oft schon an Inkontinenz. Dr. Martin Neuß, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Bethesda Krankenhaus Bergedorf, ist auf die Behandlung von Blasenschwäche spezialisiert. „Es gibt viele Möglichkeiten, Betroffenen zu helfen. Nach einer ausführlichen Untersuchung zeigen wir Wege auf, mit dem unkontrollierten Harndrang besser umzugehen oder ihn vielleicht sogar durch gezielte Therapie ganz in den Griff zu bekommen.“ Wichtige Tipps sind dabei u.a. die Gewichtsreduktion durch eine ausgewogene Ernährung und viel Bewegung. Schon wer regelmäßig spazieren geht, Rad fährt oder schwimmt, beugt der Beckenbodenschwäche vor. Beim Bethesda Patientenforum verrät Dr. Neuß weitere Übungen, die spielerisch leicht in den Alltag zu integrieren sind und dennoch große Wirkung haben: „Wer sich zum Beispiel jedes Mal beim Zähneputzen vornimmt, den Beckenboden dabei anzuspannen, trainiert damit schon den betreffenden Muskel.“ Oft aber reichen konservative und medikamentöse Therapien nicht mehr. Wie dann geholfen werden kann, erklärt Dr. Neuß in seinem Vortrag zum Thema „Wenn der Beckenboden schwächer wird – was kann ich dagegen tun?“ auf. Im interdisziplinären – vom TÜV zertifizierten – Kontinenz- und Beckenbodenzentrum im Bethesda Krankenhaus finden alle Hilfe, die unter Harninkontinenz, Stuhlinkontinenz und Beckenbodensenkung leiden. Hier arbeiten fachübergreifend spezialisierte Gynäkologen und Chirurgen. Weitere Informationen gibt es beim Patientenforum am Donnerstag, 12. Oktober 2017. Unterstützt wird Dr. Neuß an diesem Abend von Ute Kording-Gagern, die als spezialisierte Beckenbodentherapeutin Kurse im Bethesda Krankenhaus anbietet. Die Veranstaltung findet im Konferenzraum 1 des Bethesda Krankenhaus Bergedorf, Glindersweg 80, statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Beginn ist um 18:00 Uhr. 

Chefärztin König schult 15 SchulsanitäterInnen im Hansa-Gymnasium

48.000 Menschen erleiden jährlich einen Herzstillstand, 40.000 von ihnen sterben, weil ihnen in den ersten Minuten nicht geholfen wurde. Im Rahmen der „Woche der Wiederbelebung“ unterrichteten Chefärztin Anita König und Assistenzärztin Julia Stieve 15 SchulsanitäterInnen im Hansa Gymnasium. An einer Puppe erlernten die Jugendlichen die lebensrettende Herzdruck-Massage. Wichtigste Information: 100 mal pro Minute auf den Brustkorb in der Mitte zwischen den Brustwarzen drücken – am besten nach dem Song „Stayin‘ alive“. Und zwar so lange, bis professionelle Hilfe eintrifft. (Foto: Bergedorfer Zeitung)

Bethesda beim Bergedorfer Kindertag

Es war ein Highlight auf dem Bergedorfer Kindertag: Am Stand vom Bethesda Krankenhaus drängelten sich die Kinder, wollten geschminkt werden und an unserer Gewinnaktion „Welcher Luftballon fliegt am weitesten“ teilnehmen. So stiegen über 100 weiße Bethesda-Luftballons in den blauen Bergedorfer Himmel. Jetzt warten wir gespannt, wessen Ballon die weiteste Reise zurücklegt. Während die Kleinen aufgeregt an den Aktionen teilnahmen, nutzten die Eltern die Gelegenheit für informative Gespräche mit dem Team unserer Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe – vertreten u.a. durch Chefarzt Dr. Martin Neuß, Oberärztin Christiane Hälbig-von der Heide, der leitenden Hebamme Karin Troge und Kinderschwestern der Entbindungsstation. Ein schöner Erfolg für das Bethesda-Team!

14. 09.2017, 18 Uhr: Patientenforum "Der Darm zwickt..."

Darmkrebs - eine tückische Krankheit, denn zunächst hat der Betroffene gar keine Beschwerden.  Blasse Haut, weniger Leistungskraft, Müdigkeit, Gewichtsverlust und veränderter Stuhlgang können dann die ersten Anzeichen für eine Darmkrebserkrankung sein. Dr. Carsten Möllmann, Leitender Oberarzt der Klinik für Chirurgie am Bethesda Krankenhaus und erfahrener Darmspezialist, weiß: „Oft sind diese Beschwerden harmlos und hängen mit der Nahrungszufuhr oder Stuhlgangsproblemen zusammen. Sogenannte funktionelle Darmbeschwerden sind somit viel häufiger als schwerwiegende Erkrankungen. Dennoch sollte man länger dauernde Beschwerden im Bauchraum nicht ignorieren, sondern den Arzt aufsuchen. Dieser wird geeignete diagnostische Schritte unternehmen und so in vielen Fällen die Krankheitsursache ermitteln.“ Ein zwickender Darm muss also nicht gleich ein Tumor sein.
Wichtigster Rat von Dr. Möllmann: „Es sollte jeder die Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen. In einigen Fällen werden bei der Darmspiegelung Tumore des Darmes diagnostiziert. Das Spektrum kann hier von gut- bis bösartig reichen und es sollte entsprechend schnell therapeutisch reagiert werden.“ Betroffene Patienten sind im Bethesda Krankenhaus Bergedorf besonders gut aufgehoben: Ein Teil dieser Tumore kann heute durch die Endoskopie - oftmals schon bei der Vorsorgeuntersuchung - entfernt werden. Ist eine Operation unvermeidlich, haben die Koloproktologie-Spezialisten im Bethesda Krankenhaus Bergedorf unter der Leitung von Chefarzt Dr. Marco Sailer spezielle Verfahren zur Entfernung der Darmtumoren entwickelt, um den so gefürchteten künstlichen Darmausgang zu vermeiden. Oft können die Patienten auch minimalinvasiv operiert werden. Welche Therapiemöglichkeiten im Bethesda Krankenhaus Bergedorf angeboten werden und wie gut die Heilungschancen sind, erläutert Dr. Möllmann beim Patientenforum am Donnerstag, 14. September 2017 um 18 Uhr im Konferenzraum 1 im Bethesda Krankenhaus Bergedorf, Glindersweg 80. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

 

BKB – 365 Tage im Jahr rund um die Uhr für Sie da

Das Bethesda Krankenhaus Bergedorf ist und bleibt der zentrale Notfallversorger für alle Menschen im Großraum Bergedorf und im Hamburger Südosten. Wir sind an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr für Sie da! In unserer Zentralen Notaufnahme (ZNA) finden Sie in Notfällen kompetente medizinische und einfühlsame pflegerische Hilfe. Lassen Sie sich bitte nicht von aktuellen Veröffentlichungen verunsichern. Wir vom Bethesda Krankenhaus Bergedorf sorgen für Sie – jederzeit!

Pflege im Bethesda – wir suchen Verstärkung!

Zentrale Notaufnahme, Kardiologie, Innere Medizin, OP, Intensivstation, Anästhesie, Chirurgie, Geriatrie, Stroke Unit, Neurologie - wir suchen engagierte, erfahrene Pflegerinnen und Pfleger für unsere Kliniken und Abteilungen! Speziell  brauchen wir ex. Gesundheits- und KrankenpflegerInnen,  AlternpflegerInnen,  OTA’s,  Ata‘s, Medizinische Fachangestellte und Medizinisch Technische Assistenten für Funktionsdiagnostik .
Sichere Jobs mit bester Perspektive, eingebunden in ein erfahrenes, kollegiales Team. Wir nehmen noch Rücksicht aufeinander und respektieren einander. Wir können uns aufeinander verlassen. In unserem freigemeinnützigen Haus arbeiten viele Menschen schon jahrelang erfolgreich zusammen, weil sie die persönliche, vertrauensvolle Atmosphäre schätzen, die in den großen Häusern oftmals verloren geht. Wir zahlen noch Urlaubs- und Weihnachtsgeld, bieten eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge u.v.m.! Wir sind das Team Bethesda und freuen uns über Verstärkung! Kontakt bitte über unsere stellvertretende Pflegedirektorin Juliane Niemeyer unter niemeyer(at)bkb.info. Alle weiteren Details zu den Stellenausschreibungen finden Sie unter „Karriere“ auf unserer Homepage. Wir freuen uns über jeden, der gemeinsam mit uns Freude an der Pflege unserer Patienten hat!

Neu im Bethesda: Beckenboden-Trainings-Kurse

Es ist immer noch ein Tabu-Thema: Urininkontinenz. Etwa 40 % der Frauen über 50 leiden mehr oder weniger darunter. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe – z.B. Schwangerschaften, denn jede Schwangerschaft verändert den Beckenboden. Mit einem präventiven Beckenbodentraining können die Symptome der Blasen- und Beckenbodenschwäche gebessert, wenn nicht sogar geheilt werden. Betroffen von Urininkontinenz sind nicht nur Frauen, sondern auch Männer. Wer einen operativen Eingriff vor oder hinter sich hat, dem kann gezieltes Beckenboden-Training helfen. Deshalb bietet das Bethesda Krankenhaus Bergedorf jetzt Präventions- und Fortgeschrittenenkurse im Beckenboden-Training an.
Physiotherapeutin Ute Kording-Gagern leitet die Kurse, die jeweils montags im Bewegungsraum im BKB stattfinden. Die Kurse – nach dem Tanzberger Konzept – starten am Montag, 18. September 2017. Der erste Präventions-Kurs ist von 16:45 bis 17:45 Uhr, der zweite folgt von 18:00 bis 19:00 und daran im Anschluss trainieren die Fortgeschrittenen von 19:30 bis 20:30 Uhr. Es gibt 10 Kursabende. Die Kosten (120,00 €) werden für die Präventionskurse zum Teil von den Krankenkassen übernommen. Anmeldungen bitte bei Ute Kording-Gagern telefonisch unter 040 7222821 oder 0170 7322571. Gerne auch per E-Mail an bebob-kg@web.de.

8. Bergedorfer Kindertag - wir sind dabei!

"Gemeinsam spielen, leben, lernen“ – das ist das Motto des 8. Bergedorfer Kindertages am Freitag, 15. September 2017 und wie in den Vorjahren sind wir wieder mit dabei! Der Kindertag ist ein großes Fest für die Groß und Klein mit 70 Aktionsständen, Bühnenshows, Sportaktivitäten, Mitmachaktionen und ganz viel Spaß und Spannung. Am Johann-Adolf-Hasse-Platz gegenüber der St. Petri und Pauli-Kirche finden Sie den Stand (Nr. 33) unseres Teams der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe. Hier erfahren junge Eltern alles rund um das Thema Geburt. Für die Kids bieten wir wieder das so beliebte Kinderschminken an. Dazu gibt’s dann auch gleich noch ein Foto zum Mitnehmen. Ein bisschen Medizin gehört natürlich auch dazu: Wir messen Blutdruck und machen Blutzucker-Kontrollen bei allen Interessenten. Highlight ist unsere Luftballon-Aktion: Um 17:00 Uhr können Kinder ihren Luftballon mit einer Botschaft für den möglichen Finder steigen lassen! Der Absender des Luftballons, der am Weitesten geflogen ist, bekommt von uns ein Playmobil "Family fun" - gespendet von der Firma Hartfelder. Unterstützt werden wir in diesem Jahr von den Klinik-Clowns e.V. sowie wieder von unserer Fotografin Frau Jens. Wir danken allen Unterstützern. Von 14:00 bis 19:00 Uhr sind wir an unserem Stand.Das gesamte Programm gibt's unter www.bergedorfer-kindertag.de. Kommen Sie vorbei - wir freuen uns über jeden Besucher!